Breitband-Ausbau in Hattersheim gestartet

Als vierter Abschnitt des Ausbauprojektes des Main-Taunus-Kreises, sollen nun auch in Hattersheim Voraussetzungen für schnelle Internetverbindungen von bis zu 100 Megabit (Mbit) pro Sekunde geschaffen werden.

Im September 2015 haben bereits die Tiefbauarbeiten mit Verlegung der Leerrohre in den drei Stadtteilen Hattersheim, Okriftel und Eddersheim begonnen. Anfang der 4. KW 2016 wurde mit der Stellung der Schaltgehäuse im Stadtteil Okriftel gestartet. Dies erfolgt entlang der Trassen in Richtung Hattersheim. Bei planmäßiger Fertigstellung sollten Hattersheim und Okriftel Anfang März erschlossen sein. Da die Trassen für den Stadtteil Eddersheim aus Richtung Flörsheim kommen, erfolgt die Stellung in der 5./6. KW und ohne Verzögerungen wird dies in der 9./10. KW abgeschlossen sein. Insgesamt werden in allen drei Stadtteilen an 42 Standorten neue Schaltgehäuse gesetzt bzw. alte ersetzt.

Planmäßig soll die Vermarktung über verschiedene Anbieter im April 2016 starten und das Breitband ab Mai nutzbar sein. „Ich freue mich wirklich sehr, dass das Breitbandangebot ab Mai 2016 den Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren ortsansässigen Gewerbebetrieben und zukünftigen Unternehmen in Hattersheim am Main schon bald zur Verfügung steht.“ so Bürgermeisterin Antje Köster.

Weitere Informationen können sich Interessierte auf der Homepage des Main-Taunus-Kreises www.breitband-mtk.de abrufen.

Kommunalaufsichtsrechtliche Beschwerde der FWG abgewiesen

Im Oktober 2015 reichte die Freie Wählergemeinschaft Hattersheim am Main e. V. eine kommunalrechtliche Beschwerde gegen den Magistrat der Stadt Hattersheim am Main ein. Dieser sei seiner Pflicht gem. § 28 der Gemeindehaushaltsverordnung (GemHVO) nicht vollständig und umfassend nachgekommen. So habe der Magistrat die Stadtverordnetenversammlung über die Finanzlage nicht ausreichend informiert.

Laut § 28 GemHVO ist die Gemeindevertretung mehrmals jährlich über den Stand des Haushaltsvollzuges zu unterrichten. Der Magistrat hat jedoch mit Berichten zum I. und II. Halbjahr 2015 ausreichend und detailliert informiert. Fehlende einzelne Daten bzw. Erläuterungen sowie fehlende Quellenangaben sind kein Grund den gesamten Bericht anzufechten. Diese Unklarheiten können jederzeit mit einem Vertreter des Magistrats geklärt werden.

Aus diesem Grund wurde nach Prüfung durch das Regierungspräsidium Darmstadt sowie den Landrat des Main-Taunus-Kreises die kommunalrechtliche Beschwerde der Freien Wählergemeinschaft Hattersheim e. V. zurückgewiesen.

3. Energiespar-Informationsabend

Am Donnerstag, 25. Februar, können sich Interessierte um 17 Uhr im Plenarsaal des Landratamtes Hofheim zu den Themen Energiesparhaus, Photovoltaik-Anlage pachten, innovative Wärmelösungen, Energielabel für Heizkessel sowie Fassadendämmung informieren.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular erhalten Sie hier. Anmeldeschluß ist am 22. Februar 2016.

Ab sofort kann Briefwahl beantragt werden

Am Sonntag, 6. März 2016 finden die Kommunal- und Bürgermeisterwahlen in Hattersheim am Main statt. Dafür werden in den nächsten Tagen die Wahlbenachrichtigungsbriefe bei den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern per Post eingehen.

Wer am Wahlsonntag verhindert ist, hat ab sofort wieder die Möglichkeit per Briefwahl zu wählen. Die Unterlagen können auf drei verschiedenen Wegen beantragt werden. Zum einen können die Wähler(innen) im Rathaus Hattersheim, Im Nassauer Hof 3, ihre Briefwahl durchführen. Dazu benötigen sie lediglich den Personalausweis oder Reisepass sowie das Wahlbenachrichtigungsschreiben - falls schon vorhanden. Sollte die Wahlbenachrichtigung noch nicht vorliegen, genügt die Vorlage des Personalausweises bzw. des Reisepasses.

Außerdem ist eine Beantragung der Briefwahlunterlagen über die städtische Homepage www.hattersheim.de möglich. Auf der Startseite finden die Internetnutzer einen Link zur Online-Bestellung der Unterlagen. Die Antragsteller können hier alle erforderlichen Daten eingeben und diese bestätigen. Die erfolgreiche Beantragung wir mit einer E-Mail bestätigt.

Die dritte Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen, ist der Postweg. Sobald das Wahlbenachrichtigungsschreiben vorliegt, kann dieses ausgefüllt an das Wahlamt der Stadt Hattersheim am Main, Im Nassauer Hof 3, 65795 Hattersheim am Main geschickt werden. Daraufhin erhält der Absender die nötigen Unterlagen per Post zugesandt.

Weitere Informationen zur Wahl erteilt Melani Radovic, Telefon 06190 970-148 oder E-Mail: melani.radovic@hattersheim.de.

Verkaufsoffener Sonntag als Chance für den Einzelhandel

Anlässlich der 28. Lufthansa-Klassikertage öffnen am 22. Mai die Geschäfte

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen verkaufsoffenen Sonntag in Hattersheim. Anlässlich der Lufthansa-Klassikertage, eines der größten Oldtimer-Treffen Deutschlands, öffnen wieder viele Geschäfte ihre Pforten. Als Mitveranstalter der Klassikertage organisiert die städtische Wirtschaftsförderung den verkaufsoffenen Sonntag am 22. Mai 2016 und das bereits zum 14. Mal.

Weiterlesen …